Rückblick auf die Generalversammlung 2021 – Neuwahlen als Höhepunkt

Pünkt­lich um 19.00 Uhr, konn­te der Vor­sit­zen­de Man­fred Weber am 25. August 2021 die Mit­glie­der der Frei­en Wäh­ler zur Gene­ral­ver­samm­lung begrü­ßen. Coro­na bedingt war es der drit­te Anlauf um das Ver­eins­jahr 2019/2020 end­lich abschlie­ßen zu kön­nen, denn sowohl die geplan­te Ver­samm­lun­gen im März und im Okto­ber 2020 fie­len den Ver­bo­ten der Coro­na Ver­ord­nun­gen zum Opfer. Er bedau­er­te, dass urlaubs­be­dingt eini­ge Mit­glie­der an der Ver­samm­lung nicht teil­neh­men konn­ten, anstei­gen­den Inzi­denz Zah­len mög­li­cher­wei­se aber wie­der zu Ein­schrän­kun­gen bei Ver­samm­lun­gen füh­ren könn­ten, wes­halb man an dem außer­ge­wöhn­li­chen Ter­min fest­ge­hal­ten habe.

Anschlie­ßend bat er um einen Moment der Stil­le, um den ver­stor­be­nen Mit­glie­dern Maria Heitz und ins­be­son­de­re Frau Bir­git­ta Manz zu geden­ken, die im Dezem­ber 2020 ver­stor­ben war.

Sei­nen Bericht über das Ver­eins­jahr fass­te er dann in Stich­wor­ten bewusst kurz, denn alle Ereig­nis­se lagen ja schon län­ge­re Zeit zurück. Ein­zig auf die Gemein­de­rats­wah­len im Mai 2019 ging er aus­führ­li­cher ein. Er bedank­te sich bei allen Kan­di­da­ten, denn jeder hät­te dazu bei­getra­gen, dass die Frei­en Wäh­ler wie­der als stärks­te Frak­ti­on in den Gemein­de­rat ein­ge­zo­gen sind. Zum Ver­eins­jahr 2020 konn­te er nur einen Satz sagen: „Es fand nicht statt“. Nach dem Bericht des Schrift­füh­rers Gün­ter Grill­hiesl, dem Kas­sen­be­richt, den die Bei­sit­ze­rin Wal­traud Frü­he-Mar­tin für den urlaubs­be­dingt abwe­sen­den Joa­chim Mer­kel vor­trug, schlug Kurt Lorenz die Ent­las­tung der Vor­stand­schaft vor, die ein­stim­mig erfolgte.

Danach folg­ten die Neu­wah­len. Tur­nus­ge­mäß waren der zwei­te Vor­sit­zen­de, der Kas­sier, der Bei­sit­zer sowie die Kas­sen­prü­fer neu zu wäh­len. Die bis­he­ri­gen Amts­in­ha­ber stell­ten sich erneut zur Wahl und wur­den jeweils ein­stim­mig für zwei Jah­re wie­der gewählt. Ste­fan Schnei­der als zwei­ter Vor­sit­zen­der, Joa­chim Mer­kel als Kas­sier, Wal­traud Frü­he-Mar­tin als Bei­sit­ze­rin und Mar­tin Schä­fer und Susan­ne Schä­fer als Kas­sen­prü­fer. Da sowohl Man­fred Weber, als auch Gün­ter Grill­hiesl bereits im ver­gan­ge­nen Jahr ange­kün­digt hat­ten, nicht mehr erneut für ihre Ämter zu kan­di­die­ren, muss­ten auch der ers­te Vor­sit­zen­de und der Schrift­füh­rer neu gewählt werden.

Zum ers­ten Vor­sit­zen­den wur­de der IT-Fach­in­for­ma­ti­ker Kai Heitz (35), zur Schrift­füh­re­rin wur­de die Ver­wal­tungs­be­am­tin Ina Wer­ner (31) jeweils ein­stim­mig gewählt. Damit wur­de die Vor­stand­schaft deut­lich ver­jüngt und ist für die Zukunft gut aufgestellt.

Anschlie­ßend ehr­te der schei­den­de Vor­sit­zen­de Man­fred Weber fol­gen­de ver­dien­te Vereinsmitglieder:

Jür­gen Wal­ter für mehr als 40 Jah­re Mit­glied­schaft, als Grün­dungs­mit­glied, als Hel­fer beim Bau der Grill­hüt­te, als Hel­fer bei jedem FWG-Som­mer­fest, als Kan­di­dat bei sechs Gemein­de­rats­wah­len und als sach­kun­di­gen Bürger.

Gün­ter Schub­ach für mehr als 30 Jah­re Mit­glied­schaft, als Grün­dungs­mit­glied, als Hel­fer bei jedem Som­mer­fest und als Kan­di­dat bei zwei Gemeinderatswahlen.

Man­fred Hor­nung für mehr als 30 Jah­re Mit­glied­schaft, als Grün­dungs­mit­glied und als Hel­fer bei jedem Sommerfest.

Dr. Karl Manz für mehr als 30 Jah­re Mit­glied­schaft, 10 Jah­re Gemein­de­rat und Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den, Struk­tur­re­for­mer bei der Über­füh­rung der FWG von einer losen Ver­ei­ni­gung in einen Ver­ein, zwölf Jah­re Ver­eins­vor­stand und Hel­fer bei jedem Som­mer­fest. (konn­te an der Ver­samm­lung lei­der nicht teilnehmen)

Danach ver­ab­schie­de­te Man­fred Weber gemein­sam mit dem neu­en Vor­sit­zen­den Kai Heitz, den lang­jäh­ri­gen Schrift­füh­rer Gün­ter Grillhiesl.

Die­ser war bereits 2017 für 40jährige Mit­glied­schaft geehrt wor­den. Bei drei Gemein­de­rats­wah­len als Kan­di­dat ange­tre­ten, beglei­te­te er meh­re­re Ver­eins­äm­ter. Er war Kas­sen­prü­fer und seit 1999 Schrift­füh­rer der Frei­en Wäh­ler. Beson­de­re Ver­diens­te hat er sich als sou­ve­rä­ner Ver­samm­lungs­lei­ter bei sechs Nomi­nie­rungs­ver­samm­lun­gen zu den Gemein­de­rats­wah­len erwor­ben. Beim Bau des Boule­plat­zes 2006 war er tat­kräf­ti­ger Hel­fer und seit­her jedes Jahr bei der Früh­jahrs­in­stand­set­zung aktiv dabei, und ein Som­mer­fest ohne Gün­ter hat es in den letz­ten Jahr­zehn­ten nicht gegeben.

Die Ver­ab­schie­dung des schei­den­den Vor­sit­zen­den nahm dann Gün­ter Grill­hiesl selbst vor:

“Mei­ne sehr geehr­ten Damen und Herren,

Im Rah­men der heu­ti­gen Gene­ral­ver­samm­lung der Frei­en Wäh­ler Gemein­schaft Iffez­heim e.V. wol­len wir uns von unse­rem lang­jäh­ri­gen Vor­stand und ehe­ma­li­gem Gemein­de­rats­mit­glied Man­fred Weber ver­ab­schie­den. Er gibt die Ver­ant­wor­tung ab.

Als Mit­glied der FWG habe ich in über 40 Jah­ren 3 Vor­sit­zen­de mit­er­le­ben dür­fen, Die­ter Degel von 1977–1985, Dr. Karl Manz von 1985 – 2003 und Man­fred Weber von 2003 bis 2021. Im Gemein­de­rat war Man­fred seit 1999. Im Jahr 2019 hat er sich nicht mehr für den Gemein­de­rat auf­stel­len las­sen. Er hat damit 20 Jah­re die FWG im Gemein­de­rat mit aus­ser­or­dent­li­chem Erfolg geführt. Den Vor­sitz hat­te er im Jahr 2003 über­nom­men, auch hier sind 18 erfolg­rei­che Jah­re zusam­men gekommen.

Für die vie­len Jah­re, die Man­fred der FWG vor­steht, dür­fen wir von Sei­ten des Vor­stan­des, der Frak­ti­on, und der Mit­glie­der Dank sagen. Sei­ne Arbeits­wei­se im Gemein­de­rat war sach­ori­en­tiert und aus­ge­wo­gen. Er hat sich für die Belan­ge der Bür­ger und um Iffez­heim ver­dient gemacht. 18 Jah­re war er Vor­sit­zen­der und auch bei den bei Som­mer­fes­ten der Ansprech­part­ner. Es war ihm nichts zu viel, Man­fred küm­mer­te sich. In den 18 Jah­ren hat er nicht ein­mal gefehlt bei den Som­mer­fes­ten. Vor und nach dem Fest war er aktiv wie kein Zwei­ter. Es war ein super „Vor­sit­zen­der“, alles wur­de schrift­lich nie­der­ge­schrie­ben, so daß ich als Schrift­füh­rer nicht all­zu viel zu tun hatte.

Auch die posi­ti­ve Ent­wick­lung der frei­en Wäh­ler im Gemein­de­rat ist ihm mehr als gelun­gen. Schon in der zwei­ten Wahl­pe­ri­ode konn­ten die frei­en Wäh­ler mit ihren Kan­di­da­ten punk­ten und als stärks­te Frak­ti­on in den Gemein­de­rat ein­zie­hen. Nicht zu ver­ges­sen ist sei­ne Arbeit rund um die Wahl der Kan­di­da­ten. Kan­di­da­ten­su­che, Bestü­ckung des Info­ma­te­ri­als über die FWG und deren Zie­le. Das ist und war eine vor­züg­li­che Arbeit. Dein Nach­fol­ger über­nimmt ein gut bestell­tes Feld!

Dafür, lie­ber Man­fred, sagen wir alle „Dan­ke“!

Damit Du mit Dei­ner Frau Lore eini­ge schö­ne, ruhi­ge Stun­den ver­brin­gen kannst, haben wir Dir bzw. Euch eini­ge Tage im schö­nen Schwarz­wald reser­viert. Lasst es Euch gut gehen, ihr habt es mehr als ver­dient. Hin­ter jedem erfolg­rei­chen Mann steht eine star­ke Frau. Auch Dir lie­be Lore: Dan­ke für die vie­len Stun­den, in denen Du Dei­nen Mann der FWG über­las­sen hast. Mit einem Blu­men­strauß möch­ten wir Dir beson­ders danken.

Dan­ke für Ihre Auf­merk­sam­keit, jetzt kann die Gene­ral­ver­samm­lung wei­ter gehen.”


Ina Wer­ner löst Gün­ter Grill­hiesl als Schrift­füh­rer ab, Man­fred Weber über­gibt den ers­ten Vor­sitz an Kai Heitz (v.l.n.r.)

Abschlie­ßend wünsch­te Man­fred Weber dem neue Vor­sit­zen­den Kai Heitz viel Erfolg im neu­en Amt, vor allem aber immer genü­gend Hel­fer und Unter­stüt­zer, denn ein Vor­stand kön­ne ohne Hel­fer kei­nen Ver­ein füh­ren. In sei­nem Schluss­wort for­der­te Kai Heitz die Mit­glie­der auf, gemein­sam mit ihm die Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft anzu­neh­men, damit die Frei­en Wäh­ler wei­ter­hin erfolg­reich für Iffez­heim aktiv sein können.

Weitere News

Rückblick Sommerfest 2022

Tra­di­tio­nell fand das Fleisch­ein­le­gen am Frei­tag vor dem Som­mer­fest bei unse­rem Mit­glied Kurt Lorenz statt, der uns wie jedes Jahr von der Qua­li­tät über­zeug­te und...

Viele Hände – schnelles Ende!

Eine rekord­ver­däch­ti­ge Anzahl an FWG-Mit­glie­dern hat sich am ver­gan­ge­nen Sams­tag in der Bahn­hofs­an­la­ge ein­ge­fun­den, um end­lich den Boule­platz wie­der auf Vor­der­mann zu brin­gen, nach­dem der...

Erfolgreiche Dorfputzaktion

Zusam­men mit ins­ge­samt rund 250 Hel­fe­rin­nen und Hel­fern fan­den wir uns am ver­gan­ge­nen Sams­tag am 19.03.2022 um 9:00 Uhr bei strah­len­dem Son­nen­schein beim Bau­hof ein....

Günter Grillhiesl erhält Gemeindeehrennadel

Anläss­lich des Ehrungs­aben­des der Gemein­de Iffez­heim am 16.03.2022 wur­de Gün­ter Grill­hiesl für sei­ne lang­jäh­ri­gen Ver­diens­te bei der Frei­en Wäh­ler­ge­mein­schaft Iffez­heim mit der Gemein­de­eh­ren­na­del ausgezeichnet. Gün­ter...