Einträchtige Generalversammlung der FWG am 15.04.2015

Pünkt­lich um 20.00 Uhr konn­te der ers­te Vor­sit­zen­de der Frei­en Wäh­ler, Man­fred Weber, zahl­rei­che Mit­glie­der der FWG im Club­haus des Fuß­ball­ver­eins zur Gene­ral­ver­samm­lung begrü­ßen. Berufs­be­dingt hat­ten eini­ge Mit­glie­der kurz­fris­tig ihre Teil­nah­me absa­gen müs­sen, die­se ent­schul­dig­te Weber.

Nach dem Toten­ge­den­ken, wobei ins­be­son­de­re dem weni­ge Tage zuvor ver­stor­be­nen Die­ter Degel gedacht wur­de, der von 1980 bis 1994 für die Frei­en Wäh­ler im Gemein­de­rat von Iffez­heim saß, ging er auf das ver­gan­ge­ne Ver­eins­jahr ein.

Schwer­punk­te sei­ner Aus­füh­run­gen waren das gelun­ge­ne Som­mer­fest mit dem Bou­le­tur­nier der ört­li­chen Ver­ei­ne und die Gemein­de­rats­wah­len im Mai 2014. Zum Som­mer­fest, das bei der Bevöl­ke­rung sehr gut ange­kom­men war, merk­te er kri­tisch an, dass die Zahl der Hel­fer etwas zu wün­schen übrig gelas­sen hat. Er rief dazu auf, sich in die­sem Jahr akti­ver ein­zu­brin­gen. Zu den Gemein­de­rats­wah­len bemerk­te er, daß der FWG Erfolg sicher­lich meh­re­re Grün­de hat­te, so u.a. die kon­struk­ti­ve und kri­ti­sche Gemein­de­rats­ar­beit der ver­gan­ge­nen Jah­re, die aus­ge­wo­ge­ne und gute Kan­di­da­ten­aus­wahl sowie ein sach­lich und infor­ma­ti­ver Wahl­kampf. Er dank­te noch­mals allen Kandidaten/innen und auch den Hel­fern, ins­be­son­de­re Andy und Gün­ter Grill­hiesl für ihren Mut und ihr Engagement.

Danach ging er in kur­zen Wor­ten auf wich­ti­ge Beschlüs­se des Gemein­de­ra­tes im ver­gan­ge­nen Jahr ein. Er ging ins­be­son­de­re auf den Abschluss der „Orts­kern­sa­nie­rung 1“ ein, wobei der För­der­rah­men von 3,5 Mio € aus­ge­schöpft wur­de und 60% die­ser Aus­ga­ben von Bund und Land bezahlt wur­den. Gleich­zei­tig teil­te er mit, dass sich die Gemein­de um die Auf­nah­me in ein wei­te­res För­der­pro­gramm bemüht, um auch die „Orts­kern­sa­nie­rung 2“ zu ver­wirk­li­chen. Man­fred Weber bedank­te sich sowohl bei sei­nen Frak­ti­ons­kol­le­gen als auch bei sei­nen Vor­stands­kol­le­gen für die gute Zusam­men­ar­beit im ver­gan­gen Jahr.

Nach den Berich­ten des Schrift­füh­rers Gün­ter Grill­hiesl, des Kas­siers Ewald Zol­ler und dem Bericht der Kas­sen­prü­fer Mar­tin Schä­fer und Joa­chim Mer­kel, schlug Anton Schnierts­hau­er die Ent­las­tung der Vor­stand­schaft vor, die ein­stim­mig erfolg­te. Bei den anschlie­ßen­den, vom zwei­ten Vor­sit­zen­den Ste­fan Schnei­der gelei­te­ten Neu­wah­len, wur­den Man­fred Weber als ers­ter Vor­sit­zen­der und Gün­ter Grill­hiesl als Schrift­füh­rer sowie die bei­den Kas­sen­prü­fer Mar­tin Schä­fer und Joa­chim Mer­kel erneut ein­stim­mig in ihren Ämtern bestätigt.

Unter dem Tages­ord­nungs­punkt „Bericht aus der Gemein­de­rats­frak­ti­on“ wur­de von Bea­tri­ce Mül­ler die aktu­el­le Situa­ti­on der Asy­lan­ten­un­ter­brin­gung im Ort the­ma­ti­siert. Ste­fan Schnei­der mach­te Aus­füh­run­gen zum Forst, wo es nach dem Ver­lust des PEFC Zer­ti­fi­kats Pro­blem auch mit den Jagd­päch­tern gab. Man­fred Weber infor­mier­te anhand einer Power­point Prä­sen­ta­ti­on über die geplan­te Umge­stal­tung der „Orts­ein­fahrt Ost“. Jeder die­ser Punk­te gab Anlass zu regen Dis­kus­sio­nen. Ins­be­son­de­re die Neu­ge­stal­tung der Orts­ein­fahrt führ­te zu einem län­ge­ren Mei­nungs­aus­tausch unter den Anwesenden.

 

Danach erfolg­te die Bekannt­ga­be von Terminen:

Es wur­de noch­mals auf die Mit­glie­der­ver­samm­lung des Kreis­ver­ban­des am 23.4.15 in Ras­tatt hingewiesen.

Wei­ter­hin auf die Fahr­rad Demons­tra­ti­on am 1. Mai, für den Bau einer Fahr­rad­über­que­rung des Rhei­nes an der Stau­stu­fe. Man­fred Weber rief die Mit­glie­der auf, sich an der Demons­tra­ti­on zu beteiligen.

Zum FWG Fest am 21.06.15 gab er fol­gen­de Hinweise:
Fleisch ein­le­gen: Ent­ge­gen ers­ten Pla­nun­gen bereits am Don­ners­tag, den 18.6. um 18.00 Uhr und nicht erst am Frei­tag. Auf­bau am Fest­platz am Sams­tag 20.06.15, ab 08.30 Uhr. Er rich­te­te an die Anwe­sen­den den Appell, sich in die von Adrea Wink­ler vor­be­rei­te­te Hel­fer­lis­te ein zu tra­gen und bat noch­mals sich sowohl bei Auf­bau, beim Fest und beim Abbau tat­kräf­ti­ge einzubringen.

Letz­ter Punkt war die Boule­platz Instandsetzung:
Man­fred Weber konn­te berich­ten, dass der Boule­platz bereits am 11.4.2105 instand gesetzt wor­den war. Gün­ter Grill­hiesl stell­te hier­zu fest, dass lei­der nur weni­ge Hel­fer sich zu die­sem Arbeits­ein­satz ein­ge­fun­den hat­ten. Er mahn­te hier für die Zukunft eine bes­se­re Arbeits­mo­ral an.

Um 21.55 Uhr wur­de die Gene­ral­ver­samm­lung been­det, so dass die Fuß­ball­be­geis­ter­ten noch das Ende des Cham­pions League Spiels ver­fol­gen konn­ten, das der FC Bay­ern Mün­chen gegen Por­to lei­der verlor.

Weitere News

Rückblick Sommerfest 2022

Tra­di­tio­nell fand das Fleisch­ein­le­gen am Frei­tag vor dem Som­mer­fest bei unse­rem Mit­glied Kurt Lorenz statt, der uns wie jedes Jahr von der Qua­li­tät über­zeug­te und...

Viele Hände – schnelles Ende!

Eine rekord­ver­däch­ti­ge Anzahl an FWG-Mit­glie­dern hat sich am ver­gan­ge­nen Sams­tag in der Bahn­hofs­an­la­ge ein­ge­fun­den, um end­lich den Boule­platz wie­der auf Vor­der­mann zu brin­gen, nach­dem der...

Erfolgreiche Dorfputzaktion

Zusam­men mit ins­ge­samt rund 250 Hel­fe­rin­nen und Hel­fern fan­den wir uns am ver­gan­ge­nen Sams­tag am 19.03.2022 um 9:00 Uhr bei strah­len­dem Son­nen­schein beim Bau­hof ein....

Günter Grillhiesl erhält Gemeindeehrennadel

Anläss­lich des Ehrungs­aben­des der Gemein­de Iffez­heim am 16.03.2022 wur­de Gün­ter Grill­hiesl für sei­ne lang­jäh­ri­gen Ver­diens­te bei der Frei­en Wäh­ler­ge­mein­schaft Iffez­heim mit der Gemein­de­eh­ren­na­del ausgezeichnet. Gün­ter...