292017Mai
Rückblick auf die Generalversammlung 2017

Rückblick auf die Generalversammlung 2017

Pünktlich um 19.30 Uhr konnte der erste Vorsitzende der Freien Wähler, Manfred Weber,  am 07.04.2017 zahlreiche Mitglieder der FWG im Clubhaus des Fußballvereins zur Generalversammlung begrüßen.

Nach dem Totengedenken ging er auf das vergangene Vereinsjahr ein, wobei Bouleplatzinstandsetzung, das Sommerfest und das Helferfest im Herbst die Schwerpunkte seiner Ausführungen bildeten. Das Sommerfest des vergangenen Jahres war nunmehr das dritte Fest in Folge, bei dem der Regen die größte Rolle spielte.

Nach nasskaltem Beginn, strahlendem Sonnenschein und abschließendem wolkenbruchartigem Regen, war das Fest in den frühen Abendstunden schnell beendet. Wir hoffen nunmehr, dass am 11. Juni dieses Jahres, das Wetter wieder einmal mitspielt. 

Danach folgten ein kurzer Rückblick auf wichtige Gemeinderatsbeschlüsse des vergangenen Jahres und der Dank an die Fraktions- und Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit.

Nach dem Bericht des Schriftführers Günter Grillhiesl legte der langjährige Kassier Ewald Zoller letztmals seinen Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Joachim Merkel und Martin Schäfer bescheinigten Ewald eine einwandfreie Kassenführung. Daran anschließend schlug Dr. Karl Manz die Entlastung der Vorstandschaft vor, die einstimmig erfolgte.

Bei den anschließenden, vom zweiten Vorsitzenden Stefan Schneider durchgeführten Neuwahlen, wurden Manfred Weber als Vorsitzender und Günter Grillhiesl als Schriftführer für weitere zwei Jahre einstimmig wieder gewählt. Kassenprüfer bleibt Martin Schäfer, hinzu kommt Anton Schniertshauer als zweiter Prüfer. Neuer Kassier wurde Joachim Merkel.  

Unter dem Tagesordnungspunkt „Bericht aus der Gemeinderatsfraktion“  gab Stefan Schneider den aktuellen Sachstand zur Erweiterung des Industriegebietes bekannt, Manfred Weber berichtete über die Ortskernsanierung II, Martin Schäfer ging auf den Haushalt des Jahres 2017 ein. Jedem Punkt, insbesondere dem Thema Festhalle, schloss sich eine rege Diskussion an.

Danach folgte der Punkt Ehrungen.

Geehrt wurden Ewald Zoller und Günter Grillhiesl für ihre Jahrzehnte lange aktive Mitgliedschaft und Tätigkeit in der Vorstandschaft der Freien Wähler.

fwg_GV2017_2

Überreichen der Urkunde an Ewald Zoller und Günter Grillhiesl

Ewald Zoller wurde für 40jährige Mitgliedschaft und als treuer Helfer bei jedem Sommerfest geehrt. Insbesondere galt es ihm jedoch Dank zu sagen, für 23 Jahre Tätigkeit als Kassier der FWG. Seit 1994 hatte er das wichtige Amt verantwortungsvoll und gewissenhaft ausgeübt. Er konnte seinem Nachfolger eine geordnete Buchführung und eine Kasse mit Bestand übergeben.  Neben seiner Vorstandstätigkeit stellte sich Ewald auch bei drei Gemeinderatswahlen als Kandidat zur Verfügung.

Ebenfalls für 40jährige Mitgliedschaft wurde Günter Grillhiesl geehrt. Wie Ewald Zoller, trat er 1977 den Freien Wählern bei, stellte sich bei drei Gemeinderatswahlen als Kandidat zur Verfügung und ist seit vielen Jahren Schriftführer der FWG. Neben seinem unermüdlichen Einsatz bei den FWG Festen, fungierte er bei den Nominierungsversammlungen der Gemeinderatskandidaten als souveräner Versammlungsleiter.

fwg_GV2017_1

Neben der Urkunde erhielten die Geehrten vom Vorsitzenden ein Weinpräsent. 

Unter dem Punkt Verschiedenes  berichtete Manfred Weber von der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes.

Ebenso wies er auf die Fahrraddemonstration des ADFC am 30. April, um 11.00 Uhr, bei der Staustufe hin, bei der es um einen Fußgänger- und Fahrradübergang nach Frankreich geht. Er bat das Anliegen zu unterstützen. Beim Rückweg bietet sich ein Besuch bei Stefan Schneider bei der „gläsernen Produktion“ beim Spargelhof an.

Zum Schluss wurde dann bereits die ersten Aufträge für das diesjährige Sommerfest am 11. Juni vergeben.

Manfred Weber appellierte an die Mitglieder sich tatkräftig einzubringen, bei Aufbau, beim Fest selbst und beim Abbau, denn jeder Helfer wird gebraucht.