182016Okt
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016
  • Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016

Gelungener Ausflug zu den Affentaler Winzern am 15. Oktober 2016

Als kleines Dankeschön für die jahrelange treue Hilfe beim alljährlichen Sommerfest der Freien Wähler, hatte die Vorstandschaft am 15. Oktober die Helfer zu einem Ausflug eingeladen. Der Vorsitzende Manfred Weber dankte den Helfern für ihre treuen Dienste und dann ging es mit dem Bus nach Bühl-Eisental zu den Affentaler Winzern. Nach der Begrüßung und einem frischen Rieslingsekt, wurde uns von unserer Führerin zunächst etwas über die Geschichte des Weinbaus und zur Geschichte der Winzergenossenschaft Affental erklärt.

fwg_affentaler2016_2Begrüßung mit einem Glas Sekt

Im Jahr 1250 brachten die Lichtentaler Zisterzienserinnen aus dem Burgund die ersten Reben mit und pflanzten sie hier an. Da die Schwestern regelmäßig in einer Kapelle im Weinberg auch das Ave Maria beteten, wurde im Volksmund bald daraus das „Ave-Tal“. Aus diesem „Ave-Tal“ wurde im Lauf der Zeit das Affental, das schließlich auch dem Ort den Namen gab. Heute bewirtschaften 700 Winzer die Weinberge rund um den Ort und produzieren jährlich ca. 200.000 l Wein, hauptsächlich Riesling und Spätburgunder. Da gerade die Lese des Rieslings im Gange war, konnten wir von der Anlieferung der Reben, über das Entladen, Wiegen und Messen der Oechslegrade, die Vergärung in den Gärkellern, der Reifung in den Lagerkellern, bis hin zur Abfüllung des Weines in Flaschen, den ganzen Werdegang der Weinherstellung vor Ort sehen und erfahren.

fwg_affentaler2016_3

In der Halle der Traubenanlieferung

fwg_affentaler2016_4

Gär- und Lagertanks (Gesamtkapazität 6 Millionen Liter)

fwg_affentaler2016_5

Im Rotweinkeller

Nach der ca. 1,5 stündigen Kellerführung ging es in einen Seminarraum zum Höhepunkt des Ausflugs über, einer klassischen Weinprobe und einem Winzervesper.

Bei Geschichten vom Wein und über den Wein schmeckten Rivaner, Riesling und Spätburgunder sowie Fisch-, Schinken- und Käseplatten noch mal so gut und auf der Rückfahrt sagten alle, das war ein gelungener Ausflug.

fwg_affentaler2016_8 fwg_affentaler2016_7 fwg_affentaler2016_6

Nach der Ankunft in Iffezheim wurde auch die heimische Gastronomie unterstützt und danach soll es bei einigen noch zu einem privaten „Absacker“ gekommen sein.

fwg_affentaler2016_9