Liebe Wählerinnen und Wähler,

die Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wählergemeinschaft Iffezheim e.V. bedanken sich von ganzem Herzen für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen. Wir freuen uns über unser gutes Wahlergebnis.

Dieses gute Ergebnis ist unser Ansporn, uns gemäß unseren Grundsätzen sachbezogen, unabhängig und bürgernah auch in den kommenden fünf Jahren für Iffezheim und seine Bürger einzusetzen.

Wir gratulieren auch den Kandidatinnen und Kandidaten der CDU und der SPD zu deren Wahlergebnis und bieten weiterhin eine gute Zusammenarbeit und ein fruchtbares Miteinander an.

Ihre Kandidatinnen und Kandidaten der FWG Iffezheim

Richard Gröhl, Klaus Brenner, Waltraud Frühe-Martin, Jürgen Walter, Melanie Zoller, Andrea Winkler, Beatrice Müller, Manfred Weber, Gerhard Knecht, Stefan Etzkorn, Stefan Schneider, Thomas Kronimus, Susanne Schäfer, Martin Schäfer

 

 

Bei den Gemeinderatswahlen am 25.05.2014 haben die Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wählergemeinschaft Iffezheim einen großen Erfolg errungen.

Mit dem Gewinn eines weiteren Sitzes ist die FWG nunmehr mit sechs Sitzen stärkste Fraktion im Iffezheimer Gemeinderat. Die CDU folgt mit 5 Sitzen, die SPD mit 3.

 

FWG Gemeinderäte im neuen Rat sind:

Andrea Winkler 2652 Stimmen
Thomas Kronimus 1727 Stimmen
Manfred Weber 1623 Stimmen
Stefan Schneider 1570 Stimmen
Klaus Brenner 645 Stimmen
Beatrice Müller 570 Stimmen

Ein Blick in die Historie der Gemeinderatswahlen zeigt, dass die FWG letztmals im Jahre 1962 als stärkste Fraktion aus einer Gemeinderatswahl hervorgegangen ist.

Von 1965 bis 1975 folgte dann eine Zeit, in der die Freien Wähler und die CDU jeweils gleich stark vertreten waren, und ab dem Jahr 1975 war die CDU stärkste Fraktion.

 

Der FWG Erfolg hat sicherlich mehrere Gründe:
  • Zum einen ist er sicherlich der konstruktiven aber auch kritischen Gemeinderatsarbeit in den vergangenen Jahren zu verdanken.
  • Weiterhin hat die FWG den Wählern eine sehr ausgewogene und gute Kandidatenauswahl geboten.
  • Andrea Winkler hat ein überragendes Wahlergebnis erreicht.
  • Die zwei neuen im Gemeinderat, Beatrice Müller und Klaus Brenner, haben auf Anhieb ein sehr gutes Ergebnis erreicht. 
  • Der Wahlkampf war sachlich und informativ. Auf alle Jungwähler wurde zugegangen. Auf Polemik wurde verzichtet.
  • Die CDU konnte den Abgang ihrer bisherigen Spitzenkandidaten nicht kompensieren.  
FWG
39.3%
CDU
37.6%
SPD
23.1%

FWG

 

11.983

Winkler, Andrea

gewählt

2.652

Kronimus, Thomas

gewählt

1.727

Weber, Manfred

gewählt

1.623

Schneider, Stefan

gewählt

1.570

Brenner, Klaus

gewählt

645

Müller, Beatrice

gewählt

570

Schäfer, Martin

Ersatzperson

543

Walter, Jürgen

Ersatzperson

533

Schäfer, Susanne

Ersatzperson

530

Etzkorn, Stefan

Ersatzperson

442

Gröhl, Richard

Ersatzperson

380

Zoller, Melanie

Ersatzperson

299

Frühe-Martin, Waltraud

Ersatzperson

269

Knecht, Gerhard

Ersatzperson

200